Meta-Tag-Definition: Was sind Meta-Tags?

Meta-Tags sind Textausschnitte, die den Content einer Seite beschreiben; die Meta-Tags erscheinen nicht auf der Seite selbst, sondern nur im Quelltext der Seite. Meta-Tags sind im Wesentlichen kleine Textteile, die den Content beschreiben und die Suchmaschinen dabei helfen zu erkennen, worum es auf einer Webseite geht.

Der einzige Unterschied zwischen Tags, die Sie sehen können (z.B. auf einem Blogpost) und Tags, die Sie nicht sehen können, ist der Ort: Meta-Tags gibt es nur in HTML, normalerweise im „Head“ der Seite, und sind daher nur für Suchmaschinen (und Nutzer) sichtbar, die wissen, wo sie suchen müssen. Der Begriff „Meta“ steht für „Metadaten“, d.h. die Art von Daten, die diese Tags liefern – Daten über die auf Ihrer Seite enthaltenen Informationen.

Tragen Meta-Tags zur SEO bei?

Ja, das tun sie, aber nicht alle und nicht die ganze Zeit. Eines der Ziele ist es zu verdeutlichen, welche Meta-Tags Ihnen beim SEO-Ranking potentiell helfen können und welche meist nicht mehr verwendet werden.

Wenn Sie herausfinden möchten, ob eine bestimmte Seite Meta-Tags verwendet, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste irgendwo auf die Seite und wählen Sie „Seitenquelltext anzeigen“ oder Strg+U.

Eine neue Registerkarte wird in Chrome geöffnet. Der obere Teil, oder „Head“ der Seite, ist dort, wo sich die Meta-Tags befinden sollten.

Seitenquelltext anzeigen

Die Meta-Tags in HTML werden etwa so aussehen:

Meta Description

Verstehen Sie Ihre Meta-Tags

Es gibt vier Haupttypen von Meta-Tags, über die es sich zu wissen lohnt, und wir werden hier über sie alle sprechen. Einige sind nicht mehr so nützlich wie früher. Andere sind es wert, regelmäßig verwendet zu werden, und werden sehr wahrscheinlich Ihren Traffic erhöhen, indem sie Google wissen lassen, wer Sie sind und was Sie bereitstellen. (Es gibt mehr als vier Arten von Meta-Tags, aber einige sind weniger gebräuchlich oder für das Webmarketing nicht relevant).

Die vier Arten, die wir hier besprechen werden, sind:

  • Meta-Keywords – Eine Reihe von Keywords, die Sie für die betreffende Seite als relevant erachten.
  • Titel-Tag – Dies ist der Text, den Sie oben in Ihrem Browser sehen werden. Suchmaschinen betrachten diesen Text als den „Titel“ Ihrer Seite.
  • Meta Description – Eine kurze Beschreibung der Seite.
  • Meta Robots – Ein Hinweis für Suchmaschinen-Crawler (Robots oder „Bots“), welche Handlungen sie mit der Seite ausführen sollen.

Meta Keywords

Meta-Keywords sind ein Beispiel für ein Meta-Tag, dessen Verwendung heutzutage wenig sinnvoll ist. Vor Jahren mögen die Meta-Keyword-Tags vorteilhaft gewesen sein, aber heute nicht mehr.

Erinnern Sie sich noch an die Zeit im Kindergarten, als Ihre Lehrerin Ihnen einen strengen Blick zuwarf und sagte: „Wenn Du nicht aufhören kannst, diese Buntstifte zu benutzen, werde ich sie Dir wegnehmen“, und Sie haben nicht zugehört und zu Ihrem Schock wurden sie tatsächlich weggenommen? Das ist in etwa das, was Google mit Meta-Keywords gemacht hat.

Noch vor Jahren fügten Vermarkter, die auf Zugriffe auf ihre Seiten erpicht waren, Keywords in ihren Code ein, die nichts mit ihren Seiten zu tun hatten, um den Traffic der populäreren Seiten zu manipulieren, also der Seiten, auf denen es tatsächlich um Lindsay Lohan ging, oder wer auch immer damals im Trend lag. Dies war als „Keyword-Stuffing“ bekannt. Google kam schließlich dahinter und beschloss schließlich, das entsprechende Hilfsmittel abzuwerten. Heutzutage verwendet Google in seinem Ranking-Algorithmus überhaupt keine Meta-Keywords mehr, weil diese zu leicht missbraucht werden können.

Titel-Tag

Titel-Tags hingegen sind die wichtigsten aller hier diskutierten Meta-Tags. Diese Tags haben einen echten Einfluss auf die Rankings von Suchanfragen und sind vielleicht ebenso wichtig, denn sie sind die einzigen der hier besprochenen Tags, die für den typischen Nutzer sichtbar sind. Sie finden sie oben in Ihrem Browser.

Titel-Tag

Meta Description

Die Meta Description ist ein nützlicher Meta-Tag, da sie Suchmaschinen und den Suchenden selbst sehr einfach zeigt, worum es auf Ihrer Seite geht.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Meta Description Tag nicht immer in den Ergebnissen einer Google-Suche auftaucht (Google wählt häufig einen Textausschnitt aus der Seite selbst aus), aber es ist auf andere Weise nützlich. Google hat auch erklärt, dass Keywords in Meta-Descriptions keinen Einfluss auf Ihre Rankings haben. Ein überzeugender Meta-Description-Tag könnte jedoch Sucher dazu verleiten, sich von der SERP zu Ihrer Website durchzuklicken, insbesondere wenn die Beschreibung die von ihnen gesuchten Keywords enthält. Und eine starke Klickrate von der SERP aus könnte Ihre Rankings indirekt verbessern.

Googles Gründe sind etwas rätselhaft, aber ihre Handlungen sprechen eine deutliche Sprache: Meta-Keywords spielen keine große Rolle mehr, aber Meta Description schon.

Meta Robots

Mit diesem Attribut teilen Sie den Suchmaschinen mit, was sie mit Ihren Seiten machen sollen:

index/noindex – Damit teilen Sie den Suchmaschinen mit, ob Ihre Seite in den Suchergebnissen angezeigt werden soll oder nicht.

follow/nofollow – Damit teilen Sie den Suchmaschinen mit, was sie mit den Links auf Ihren Seiten tun sollen: ob sie Ihren Links vertrauen und ihnen zur nächsten Seite „folgen“ sollen oder nicht.

Fazit

Wir haben darüber gesprochen, auf welche Weise Meta-Tags einen sehr realen Einfluss auf das Suchmaschinenmarketing haben können. Zusammengefasst:

  • Allein der Title-Tag kann Ihre Suchmaschinenplatzierungen beeinflussen.
  • Beschreibende Tags können Benutzer zum Besuch Ihrer Website anregen.
  • Meta-Keywords werden von den meisten Suchmaschinen ausgeschlossen.